Schreibwerkstatt

Tagesworkshop Totentanz – spannende Schreibwerkstatt für Bestatter

Totentanz

Buchprojekt: Bestatter erzählen Geschichten von Menschen für Menschen.

Sie als Bestatter erleben tagtäglich zutiefst „menschliche Geschichten“, denn der Umgang mit Familien, Tod, Verstorbenen und Hinterbliebenen bestimmt Ihren vielseitigen Arbeitsalltag.

Haben Sie nicht auch schon mal gedacht, eine oder mehrere dieser Geschichten aufzuschreiben?
Es passieren inmitten der würdevollsten Momente auch komische Dinge und sogar Humorvolles bricht sich Bahn. Mit dem Aufschreiben von Ihren Geschichten oder einer Ihrer Geschichten erreichen Sie zweierlei:

  1. Sie schreiben es sich von der Seele und erfahren für sich selbst ein Stück Erleichterung
  2. Ihren geschriebenen Text können Sie anonym oder unter Nennung Ihres Namens/Ihres Bestattungsinstituts für das Buchprojekt „TOTENTANZ - Bestatter erzählen Geschichten von Menschen für Menschen“ zur Verfügung stellen. Mit diesem Buch sollen Leser sich auf eine besondere Art mit dem ansonsten eher tabuisierten Thema Tod/Sterben auseinandersetzen können. Ganz „nebenbei“ erfahren sie etwas über Ihre Arbeit als Bestatter bzw. Ihr Bestattungsinstitut.

Es sind keine „schreibtechnischen“ Vorkenntnisse erforderlich. Ihre Art zu Schreiben und Ihre Wortwahl machen Ihre Geschichte zu einer besonderen Geschichte, die erzählenswert und gleichzeitig lesenswert ist.

In einem vertrauensvollen und kreativen Rahmen dürfen Sie am Vormittag Ihre Geschichte „erzählen“ und werden dabei vom Leitungsteam begleitet. Am Nachmittag wollen wir dann das „KURIOSE, SCHÖNE, LIEBEVOLLE, WÜRDEVOLLE“ aufs Papier oder den Laptop bringen. Das kann ein lange überfälliger Brief (auch an einen bereits Verstorbenen) oder eben ein Text sein, der schon lange darauf wartet geschrieben zu werden.

Herzliche Einladung zu diesem inspirierenden Donnerstag, der mit reichlich Anschauungsmaterial auf drei Thementischen rund um das Thema "Bestatter" bestückt sein wird. In den Pausen ist somit ein praxisnaher Austausch untereinander möglich, der durch eine leckere Verpflegung abgerundet wird.

Leitung

Mechthild Batzke,
Systemischer und Familienbiografischer Coach & Autorin von „Aus Liebe ver-rückt“

Stephanie Feyerabend,
Werbeagentur speziell für Bestatter, Bestatterportal, Verlegerin, Autorin von „Alles geben nur nicht auf“.

Termin und Ort

Donnerstag, 16. Mai 2019, 10 – 17 Uhr
Nikolauskloster (Géradsaal), 41363 Jüchen

Zielgruppe

Selbständige oder angestellte Bestatter, die eine Geschichte oder Ihre Geschichte erzählen und aufschreiben mögen.

Investition

EUR 120,--  inkl. Wasser, Tee, Kaffee, herzhafte Tartes und Kuchen
(Bestatterkunden des Bestatterportals zahlen nur EUR 80,--)

Anmeldung

per Mail post@loesbar-batzke.de oder info@feyerabend.biz
oder telefonisch 02161 / 82 97 77
Nach erfolgter Anmeldung erhalten Sie eine Rechnung/Teilnahmebestätigung. Durch Zahlung der Teilnahmegebühr ist Ihr Platz verbindlich reserviert. Ein kostenfreier Rücktritt ist möglich, wenn Sie einen Ersatzteilnehmer verbindlich stellen oder ein Teilnehmer von der Warteliste nachrücken kann.

Weitere Infos zum Buchprojekt

Herausgeber: Stephanie Feyerabend und Mechthild Batzke

Verlag: Stephanie Feyerabend

Bilder: Mechthild Batzke

Mitwirkende Bestatter erhalten einen Autorenvertrag. Es sind mindestens 10 Geschichten vorgesehen. Die mitwirkenden Bestatter erhalten das fertige Buch zu Sonderkonditionen. Die Buchfertigstellung ist für Ende 2019 geplant.